Freitag, 23. Februar 2018

23. Februar

Heute vor genau 9 Jahren hat uns Elira verlassen und ist über den Regenbogen gegangen; zu den Sternen gereist oder wie ich es gerne formuliere ist ins Paradies gegangen um eine kleine Blume zu werden.

Wie schön man es auch formuliert, die Tatsache, dass sie seit 9 Jahren nicht mehr da ist, ist schrecklich.


***Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben***

Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)




Nur içinde yat, güzel kızım Eliram, canım, bebeğim 💚

Donnerstag, 22. Februar 2018

22. Februar

Heute ist der 22. Februar, heute hat mein Vater Geburtstag.

Vor 9 Jahren habe ich meinen Vater angerufen um ihm zum Geburtstag zu gratulieren, ohne zu wissen, das am nächsten Tag der schlimmste Tag meines Lebens sein würde.

Vor 9 Jahren wurde mein Vater 69. Jahre alt und ich habe ihm gesagt, dass er nächstes Jahr zu uns nach Hamburg kommen soll, damit wir seinen 70. Geburtstag mit der ganzen Familie feiern sollten. Mein Vater soll sich über diesen Vorschlag sehr gefreut haben (hat mir meine Mutter Jahre später irgendwann mal gesagt).

Doch dazu kam es nicht mehr. Elira starb innerhalb weniger Stunden nach dem Telefongespräch.

Seitdem ist der 22. Februar nicht mehr in erster Linie der Geburtstag von meinem Vater sondern es ist der letzte gemeinsamer Tag mit Elira.

Jahrelang habe ich am 22. Februar, den Geburtstag von meinem Vater, nicht gratuliert, weil ich es nicht konnte. Zu schwer fiel es mir, den Hörer in die Hand zu nehmen und meinen Vater anzurufen. Ich weiß nicht, ob er es erwartet hat, gesagt hat er nie etwas, aber erst nach der Geburt von meinem jüngeren Sohn, konnte ich wieder solche (banalen) Dinge tun, wie telefonieren.

Irgendwie ist dieser Datum unglücklich mit meinem Vater Belegt.

Als vor 78 Jahren mein Vater auf die Welt kam, waren alle Familienmitglieder ganz aus dem Häuschen, weil der Familienpatriach 'Vasıf Bey' lag im Sterben und alle waren glücklich, dass er seinen ersten Enkel doch noch sehen konnte. Da Vasıf Bey durch einen Schlaganfall bettlägerig war und auch nicht mehr sprechen konnte, wurde ihm Papier und Stift gebracht, damit er dem Neugeborenen den Namen geben konnte.

Er kritzelte einen Namen, den hinterher keiner so Recht deuten konnte. 9 Stunden nach der Geburt von meinem Vater, am 23. Februar 1940, starb sein Großvater Vasıf Bey.
Natürlich wurde meinem Vater der Name gegeben, den sein Großvater mit Müh und Not zur Papier gebracht hatte.
'Müzellef'.

Diese Geschichte wurde in der Familie von meinem Vater immer erzählt, weil der Name auch für türkische Verhältnisse sehr ungewöhnlich ist. Keiner Weiß woher der Name kommt oder ob der Alte Mann einen Rechtschreibfehler gemacht hat.

Wie auch immer. Mein Vater feiert seit Elira' Tod seinen Gebutrstag nicht mehr. Wir alle sind an diesem Tag einfach nur traurig. Sie ist die zweite in der Familie, die am 23. Februar starb.